Münster blüht 2022

münster blüht  

"Münster blüht" weiter mit verschiedenen Aktionen in 2022

Wildblumenwiese in Münster

Auch in diesem Jahr möchte das Team Soziale Stadt gemeinsam mit verschiedenen Kooperationspartnern zu einer grüneren und artenreicheren Gestaltung des Stadtbezirks anregen. Freuen Sie sich auf die bisher geplanten Aktionen, bei denen Sie sich informieren und selber aktiv werden können: 

März 2022: 

  • Auftakt am 22. März 2022 mit Aktionsstand zur Verteilung von Wildblumen-Samentütchen, Ausgabe von Sonnenblumensamen: Sie finden uns vor dem Bonusmarkt in der Freibergstraße zwischen 10 und 12 Uhr sowie zwischen 16 und 18 Uhr (mehr Details s. unten)
  • Rundgang "Vom gepflegten Grünstreifen zur wilden Ecke" am 25. März 2022, 16 - 18 Uhr: Infos und Anmeldung beim Team Soziale Stadt oder hier

Sommer 2022: 

  • Foto-Wettbewerb zur größten und schönsten Sonnenblume: Holen Sie sich am Aktionsstand am 22. März oder im Stadtteilbüro Ihre Sonnenblumensamen ab. Einsäen, gießen, beobachten - und erfreuen Sie sich an den Blüten. Senden Sie uns bis spätestens zum 15. September Ihr Foto zur größten Sonnenblume (mit Maßangabe und sichtbarem Zollstock) und/oder das schönste Foto Ihrer Sonnenblume. Die Einreichungen werden von der Jury in diesen 2 Kategorien (größte Sonnenblume / schönstes Foto) bewertet. Mit etwas Glück können Sie tolle Preise gewinnen!  

Herbst 2022: 

  • Herbstmarkt u.a. mit Pflanzentauschbörse, Ausstellung der Ergebnisse des Foto-Wettbewerbs, Ausgabe und Steckaktion von Pflanzenzwiebeln und weiteren Info- und Aktionsständen für die ganze Familie 

Aktuelle Informationen zu den weiteren Planungen werden hier bekannt gegeben. 

Auch die Stadtteilbibliothek Münster bereitet ein Frühlingsangebot vor: Vom 07.03.2022 bis 18.04.2022 führen Schaufenster und Medientisch der Stadtteilbibliothek zum Frühlingsanfang in die Literatur über Wiese & Garten ein, begleitet von einer Auswahl an unterhaltsamen Geschichten für jedes Alter. Das Aktionstütchen "Frühlingsbingo" macht anlässlich des Tages des Unkrauts am 28.03.2022 unter anderem auf diese wenig beachteten Pflanzen aufmerksam.

Sonnenblumen-Fotowettbewerb: Machen Sie mit!

Sonnenblume mit Biene

Unter dem Motto "Münster blüht" finden über das Jahr verteilt verschiedene Aktionen im Stadtbezirk statt mit dem Schwerpunkt auf insektenfreundliche Blühwiesen und mehr Grün im Bezirk. Über den Sommer suchen wir jetzt nach Sonnenblumen im Bezirk:

Haben Sie auch eine Sonnenblume zuhause? Dann machen Sie mit! Der Sonnenblumen-Fotowettbewerb prämiert Bilder aus Münster nach zwei Kategorien: 

  • größte Sonnenblume
  • schönstes Foto einer Sonnenblume

Senden Sie Ihr Foto (zur Kategorie "größte Sonnenblume" mit Maßangabe und sichtbarem Zollstock) bis zum 15. September 2022 an das Team Soziale Stadt. Die Einreichungen werden von der Jury (Team Soziale Stadt und Frau Hartmann von der städtischen Konzeption für Bienenweiden) bewertet.

Alle können mitmachen und mit etwas Glück einen Gutschein für das Blühende Barock in Ludwigsburg oder für die Mitmach-Imkerei Goldblüte nahe Esslingen gewinnen.

Dem Fotowettbewerb geht die Verteilaktion im Frühjahr voraus, bei der das Team Soziale Stadt im Rahmen von "Münster blüht" Sonnenblumensamen für Garten und Balkon ausgegeben hat. 

Kolumne "Münster blüht": Sommer, Sonne, Sonnenblume!

Sonnenblume mit BieneBild: Team Soziale Stadt

Dieses Jahr steht „Münster blüht“ ganz im Zeichen der Sonnenblume – eine wahre Alleskönnerin in Sachen Naturschutz, Gartenschönheit und Nutzpflanze! Wer möchte darf sich am diesjährigen Fotowettbewerb um die schönste oder größte Sonnenblume beteiligen. Sonnenblumensamen und weitere Infos gibt’s beim Team der Sozialen Stadt Münster. Ob Kita, Schulklasse, Verein oder Nachbar – wir freuen uns über tolle Fotos von Sonnenblumen auf der Fensterbank, auf dem Balkon oder im Garten!

Wer bin ich?

Mein Name ist Helianthus annuus und ich bin die Größte in unserer Familie. Mit meiner bis 3 Meter Höhe überrage ich euch, doch es gibt einige Züchtungen die wollen ganz hoch hinaus. Meine Cousine in Kaarst hält derzeit den Weltrekord mit einer Höhe von 9,17 m. Einige meiner Familienmitglieder übertreiben es gerne, wenn es um die Größe geht…  Neben den ganz Großen habe ich aber auch kleine Schwestern. Die ‚Hella‘ erreicht beispielsweise eine Höhe von einem Meter und die kleine ‚Sunspot‘ wird sogar nur 50 cm hoch. Während meine großen Schwestern und ich riesige Äcker gelb einfärben oder große Freude in den Garten bringen, bleiben ‚Sunspot‘ und ‚Teddy‘ lieber auf dem Balkon und schauen von oben auf uns herab. Aber noch verrückter hält es meine Schwester „Queen Velvet“. Rot blüht sie… Ich sag nur Dramaqueen! Einige von uns Sonnenblumen haben den übertrieben Drang zur Selbstinszenierung. Hauptsache anders - und so gibt es insgesamt 67 Arten von Sonnenblumen. Wenn Ihr also eine Blume seht, die auf den ersten Blick vielleicht nicht wie eine gewöhnliche Sonnenblume aussieht, schaut lieber nochmal hin! Vielleicht ist es doch eine. Denn so verschieden wir auch sein können, haben wir dennoch die gleichen Merkmale: wir sind sogenannte Korbblütler. Das heißt, aus dem Stiel kommt der grüne Blütenkelch mit dem Korbboden und den Kelchblättern. Darin stehen die meist gelben großen Zungenblütenblätter und in der Mitte sind die eingeschlechtlichen, also zwittrigen braunen Röhrenblüten. Denn hier befinden sich die Staubblätter und die Narbe. Werden die Röhrenblüten befruchtet, entstehen die Sonnenblumensamen – die Kerne. Zwittrig heißt, dass wir uns selbst bestäuben können. Das ist aber wenig effektiv, sodass ohne die Bestäubung durch Bienen und Hummeln nur 20% an Kernen heranwachsen würden. Unsere Kerne können je nach Sonnenblumenart ganz unterschiedlich aussehen. Schwarz-weiß und etwa 1 cm groß oder kleiner und hellgrau oder fast rundlich-klein und schwarz. Nach und nach muss ich meinen Kopf senken, weil er durch die Kerne, die alle einzeln heranwachsen, immer schwerer wird. Ebenfalls haben wir Schwestern alle einen langen festen Stiel an dem wechselständig die Blätter wachsen. Es gibt also keine Blattpaare. Unsere Blätter sind herzförmig und haben einen gesägten Rand. Aber das ist euch bestimmt bekannt!

Wo komme ich her und wie pflanzt du mich?

Meine Vorfahren stammen vermutlich aus Mittel- oder Nordamerika und ich bin mit den Seefahrern vor etwa 500 Jahren nach Europa gekommen. Hier gefällt es mir auch sehr gut! Ich gedeihe auf sandig bis lehmigen Boden gleichermaßen und wie mein Name verrät, liebe ich sonnige Plätzchen. Das Wort „helios“ ist griechisch und heisst Sonne und „anthus“ bedeutet Blume. So bin ich zu meinem botanischen Vornamen gekommen: Helianthus.
Du kannst mich schon im März in der Wohnung vorziehen und nach den Eisheiligen Ende Mai ins Beet pflanzen. Steckst du meine Kerne im Garten in die Erde brauche ich etwa zwei Wochen zum Keimen. Warte damit, bis etwa Ende April die meisten Bodenfröste vorbei sind. Je nach dem wann ich gesät wurde, blühe ich zwischen Juli und Oktober. Am Anfang muss ich gut gegossen werden, bis ich eine kräftige tiefe Pfahlwurzel ausgebildet habe und auch trockene Sommertage überstehen kann. Ich bin eine einjährige Pflanze. Das heißt, man muss mich jedes Jahr neu aussäen. Dazu können meine Sonnenblumenkerne verwendet werden. In mir wachsen ca. 2000 Kerne heran. Ich kann mich also verzweitausendfachen!

Wofür können meine Kerne und ich verwendet werden?

Zunächst sehe ich einfach wunderschön aus – was will man mehr! Deshalb werden vor allem meine kleineren Schwestern auch gerne als Schnittblumen verwendet und in Sträußen gebunden. Ich bin auch beliebtes Modell. Sogar van Gogh konnte nicht widerstehen mich zu malen. Wir Sonnenblumen sind wahnsinnig beliebt bei Hummeln und Honigbienen und bieten in Stadt und Land viel Nahrung für die kleinen Helfer. Durch ihre Bestäubung können aus ca. 90% der Röhrenblüten robuste und gut keimfähige Samen entstehen.

Sind wir verblüht sind unsere Kerne hervorragendes Vogelfutter. Man kann die verblühten Sonnenblumen einfach noch im Garten stehen lassen. Möchte man das nicht, werden die verblühten Köpfe abgeschnitten und müssen noch zwei bis drei Wochen trocken gelagert werden. Dann können die Kerne ausgeklopft werden oder man fädelt die Köpfe an einer Schnur auf. Einzeln oder als Girlande. Vögel lieben diese Dekoration und bedienen sich gerne. Sonnenblumenkerne werden auch beim Backen von Brot oder im Müsli verarbeitet. Um die Schale zu knacken schlägt am besten mit einem Gegenstand die Schale ab und kann dann das Kerninnere entnehmen. Meine Kerne enthalten besonders viel Eiweiß und zahlreiche Vitamine. Aus den Kernen kann aber auch Öl gewonnen werden. Für einen Liter Öl sind die Kerne von etwa 60 Sonnenblumen notwendig. Sie werden erhitzt, getrocknet und durch eine bestimmte Ölpresse gepresst. Dann kann das Öl zum Kochen und Braten verwendet werden. Kaltgepresstes Sonnenblumenöl enthält wesentlich mehr Vitamine und Nährstoffe als durch Herstellung mit Hitze und kann für Salate und Dips verwendet werden. In der Non-Food-Industrie wird Sonnenbumenöl auch für die Herstellung von Schmierstoffen und Kosmetikprodukten werdet.

Symbolik- dafür stehe ich mit meinem Namen…

In erster Linie bin ich ein Symbol der Liebe und des Friedens und wurde vor allem in der Hippiebewegung portraitiert und karikiert. Diese Symbolik hat sich bis heute durchgesetzt und so bin ich auch für den Ukraine-Krieg ein Symbol für Freiheit und Frieden. Ich verkörpere Fröhlichkeit und Zuversicht. Denn wer wird nicht mit Heiterkeit umhüllt, wenn man in unsere Gesichter blickt?

Melanie Hartmann – Konzeption für Bienen in der Stadt

 

25. März 2022, 16 Uhr: Rundgang "Vom gepflegten Grünstreifen zur wilden Ecke"

Wie gut kennen Sie die Natur und ihre Besonderheiten vor Ihrer Tür? Herr Rathgeb vom NaBu Stuttgart führt unter dem Titel „Vom gepflegten Grünstreifen zur wilden Ecke“ durch die Münstermer Natur. Was sehen wir für Pflanzen und Tiere? Welchen Einfluss haben wir Menschen darauf? Diese und viele weitere Fragen sollen auf dem Weg beantwortet werden – schulen Sie mit uns Ihren Blick für die exotische und heimische Tier- und Pflanzenvielfalt vor Ihrer Haustür.

Die Route führt vom Treffpunkt vor der Stadtteilbibliothek am Kultur- und Sportzentrum (Moselstraße 25) zwischen den Häusern durch Münster in Richtung Brunnenäcker. Eine Station werden auch die Bienenweiden in der Austraße sein, die von Frau Hartmann, Beauftragte für die Konzeption von Bienen in der Stadt im Amt für Stadtplanung und Wohnen, erläutert werden. Die Entdeckungsreise richtet sich sowohl an Erwachsene als auch an Kinder ab 8 Jahren – also an die ganze Familie. Bei Interesse melden Sie sich gerne hier oder beim Team Soziale Stadt an. 

Auftakt zu "Lass es blühen" und "Münster blüht" am 22. März 2022

Aktionsstand "Münster blüht" am 22.3.2022

Am Dienstag, den 22. März 2022 eröffnete Frau Kübler (Leiterin der Naturschutzbehörde) in Vertretung von Baubürgermeister Peter Pätzold mit einem Pressetermin in Münster die stadtweite Kampagne "Lass es blühen", die mit verschiedenen Projekten im Stadtbezirk verankert ist. Zum einen hat der Kinder- und Jugendtreff in Zusammenarbeit mit der Bezirksvorsteherin Frau Polinski, dem sowie verschiedenen Ämtern aus der Stadtverwaltung eine Blühwiese samt Insektenhotel neben dem Kultur- und Sportzentrum angelegt. Mehr Infos dazu in dieser Ausgabe.

Zum anderen beteiligte sich die Soziale Stadt Münster im Rahmen von “Münster blüht“ am Tag des Auftakts und hat am Vor- und Nachmittag am Aktionsstand zu "Münster blüht" vor dem Bonusmarkt Blütentüten mit Wildblumensamen, Pflanztöpfchen mit Sonnenblumensamen sowie weitere Informationen zum Thema an Passanten verteilt. Dabei regte das Team Soziale Stadt Bürgerinnen und Bürger durch das gemeinsame Eintopfen und Mitnehmen der Samen dazu an, einen Beitrag zur Insektenvielfalt und zum blühenden Stadtbezirk zu leisten. Mit Unterstützung von Frau Hartmann, Konzeption für Bienen in der Stadt, ist somit die Grundlage für den Sonnenblumen-Wettbewerb geschaffen: Bis September 2022 laden wir Sie ein, Ihre Sonnenblumen im Garten, auf dem Balkon oder Fensterbrett zu ziehen und ein Foto zur größten, bzw. am eindrucksvollsten in Szene gesetzten Sonnenblume einzusenden. Holen Sie sich noch Sonnenblumen-Samen im Stadtteilbüro ab, sprechen Sie Ihren Pflanzen gut zu und seien Sie gespannt auf die Gewinne! 

Fotos vom Aktionsstand der Sozialen Stadt Münster und vom Aussäen der Wildblumensamen auf der Blühfläche vor dem Kinder- und Jugendtreff (Quelle: Team Soziale Stadt)

Aktionsstand "Münster blüht" am 22.3.2022

Aussäen der Wildblumensamen auf der Blühfläche am Kinder- und Jugendtreff

Online-Vorträge "Insektenfreundliches Gärtnern" und "Wildbienen" des BUND und NABU

Der BUND Kreisverband Stuttgart veranstaltete im Frühjahr 2021 zusammen mit dem NABU Stuttgart zwei digitale Seminare zum Thema Artenvielfalt. Hier finden Sie die Videos und weiterführende Links zum jeweiligen Thema:

Viel Spaß beim Reinschauen! 

"Münster blüht" - der Wettbewerb. Ausgezeichnet insektenfreundlich! 

Jury beim Münster blüht-Wettbewerb

Gewinner des Blühwettbewerbs "Ausgezeichnet insektenfreundlich"

Im Juli hat die Jury Gärten, Blühbeete und Balkone für den Wettbewerb im Rahmen des Projekts "Münster blüht" begutachtet und bewertet. In zwei Kategorien konnten jeweils drei Gewinner ermittelt werden. In der Kategorie "Klassisch und groß" belegte Frau Metz-Remler den 1. Platz, Frau Kreikel auf Platz 2, gefolgt von einem anonymen 3. Platz. "Klein, aber fein" war eine weitere Kategorie, in der Herr Elsässer Platz 1 belegte, gefolgt von der Baugenossenschaft Münster am Neckar e.G. und einem anonymen 3. Platz. Aber auch die anderen Teilnehmenden gingen nicht leer aus und erhielten einen Blumengruß als Anerkennung und Dank für die Einblicke in ihre kleinen und großen Oasen. Die Gewinne wurden Anfang August überbracht.

Viele Aspekte spielten bei der Bewertung eine Rolle, so zum Beispiel die Auswahl der Pflanzen, die Gestaltung des Gartens oder Balkons, das Flächenangebot an Lebensräumen für unterschiedliche heimische Tier- und Pflanzenarten oder die Ästhetik und Wirkung nach außen, z.B. durch Farben und Abwechslungsreichtum. Zudem wurden Sonderpunkte für einen geringen Anteil versiegelter Flächen oder eine vorhandene Gebäudebegrünung vergeben. Die Jury hat anschließend jedem Teilnehmenden Hinweise und Tipps für dessen Balkone, Gärten und Beete gegeben.

1. Platz "Klein, aber fein" 2. Platz "Klein, aber fein"

3. Platz "Klein, aber fein" 1. Platz "Klassisch und groß"

2. Platz "Klassisch und groß" 3. Platz "Klassisch und groß"

Haben Sie Ihren Garten, Balkon oder Fensterbank zum Blühen gebracht oder haben dies noch vor? Dann seien Sie dabei beim Blühwettbewerb! Wir suchen Hobby-Gärtner, Einrichtungen oder andere Interessierte mit einem grünen Daumen. Jede grüne und blühende Fläche in Münster, ob klein oder groß, trägt mit ihren Pflanzen zur Insektenvielfalt, dem lokalen Klima und der Gestaltung des Straßenbilds im Stadtbezirk bei. Zwischen dem 15. und 19. Juli 2021 schaut sich die Jury die Blühflächen an und bewertet sie. 

Die Jury besteht aus: 

  • Frau Polinski, Bezirksvorsteherin Münster
  • Frau Hartmann, Konzeption von Bienenweiden bei der Stadt Stuttgart, Amt für Stadtplanung und Wohnen
  • Herr Rathgeb, Amt für Umweltschutz der Stadt Stuttgart
  • Gartenfreunde Stuttgart-Münster e.V.
  • Obst- und Gartenbauverein Stuttgart-Münster e.V.
  • Verein zur Garten- und Landschaftspflege e.V.
  • BUND Kreisverband Stuttgart
  • NABU Stuttgart
  • Bunte Wiese Stuttgart

Die Bewertungskriterien beinhalten: 

  • Auswahl insektenfreundlicher Pflanzen (z.B. Blumenwiese, Stauden und Gehölzauswahl, heimische / traditionelle Obstsorten)
  • Garten-/Balkongestaltung (Materialien, Zaun / Geländer, technischer Aufwand)
  • Ästhetik (optischer Eindruck, Farben, Abwechslungsreichtum)
  • Lebensräume für heimische Tier- und Pflanzenarten („wilde“ Flächen, Teich, Insektenquartiere, Nistkästen, etc.)
  • Weitere Nutzungen (z.B. Nutzgarten, Kompostplatz)
  • Wirkung auf die Straße

Eine insektenfreundliche Bepflanzung ist gar nicht schwer (und entsteht manchmal schon nebenbei) – lesen Sie mehr dazu und zu den anderen Kriterien des Wettbewerbs in der Münster-blüht-Kolumne vom Juni (s. unten). Die Balkone, Gärten oder Fensterbänke sollen möglichst von der Straße einsehbar sein. Alternativ muss der Zugang für die Jury-Mitglieder vom 15. bis 19. Juli ausdrücklich ermöglicht werden. Auf die drei höchstbewerteten Gärten/Balkone/Fensterbänke warten blühende Preise: Ein Gutschein der Gärtnerei Moser im Wert von 50 Euro, ein Gutschein für die Wilhelma im Wert von 30 Euro und eine insektenfreundliche Pflanze im Wert von 15 Euro.

 

Anmeldeschluss ist am 12. Juli 2021, das Anmeldeformular finden Sie hier oder auf Anfrage im Stadtteilbüro. Bitte senden Sie es an stm-muenster@weeberpartner.de, werfen Sie es in den Briefkasten in der Austraße 12 ein oder rufen Sie uns unter 0711 6200 9360 an. Der Blühwettbewerb ist bei einer Anmeldung von mindestens 15 Teilnehmenden möglich. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldungen und blühenden Oasen! 

Artenvielfalt unterstützen leichtgemacht: Tipps und Tricks aus der Kolumne im Münsterblick

In diesem Jahr erscheint im Münsterblick innerhalb unserer "Münster blüht"-Kolumne jeden Monat ein kurzer Artikel von Frau Hartmann, städtische Mitarbeiterin zur Konzeption von Bienen in der Stadt, rund um blühende Gärten, Balkone und Fensterbänke.

Lesen Sie selbst...

Artikel Dezember / Januar 2022
Artikel Oktober / November 2021 
Artikel September 2021
Artikel August 2021
Artikel Juli 2021
Artikel Juni 2021
Artikel Mai 2021
Artikel April 2021

Auch vor dem Stadtteilbüro blüht's!

Blühbeet vor dem Stadtteilbüro

Dank des Engagements aus der Nachbarschaft ist im Pflanzkübel vor unserer Tür seit ein paar Wochen der Frühling angekommen! Die Kräuter und Blumen erfreuen auch Insekten auf ihrer Nahrungssuche. Machen Sie mit: Lassen Sie Münster blühen und geben Sie Insekten ein kleines Stückchen Lebensraum zurück. Fragen Sie uns gerne für Wildblumen-Samentütchen an!

 

"Münster blüht" startet am 18. März 2021

Das Bürgergremium hat sich zusammen mit dem Team Soziale Stadt Münster 2020 an der stadtweiten Aktion "Lass es blühen" beteiligt, die das Amt für Umweltschutz 2019 ins Leben gerufen hat. Ziel ist der Erhalt insektenfreundlicher Lebensräume. Das Projekt wird über den Verfügungsfonds der Sozialen Stadt finanziell unterstützt.

Unter dem Motto "Münster blüht" werden auch 2021 wieder Wildblumen-Samenmischungen verteilt und es sollen weitere Informations- und Mitmach-Aktionen rund um das Thema Artenvielfalt und Insekten stattfinden.

Das Team Soziale Stadt verteilt ab 18. März an zwei Infoständen (voraussichtlich am Stadtteilbüro, Austraße 12 / am Bonus, Freibergstraße zwischen 15 und 18 Uhr) und durch Auslage in Geschäften und Einrichtungen Samentütchen und informiert zur Aktion. Bei schlechtem Wetter können die Uhrzeiten am Stand vor dem Bonus-Markt abweichen. Helfen Sie mit und unterstützen Sie einen insektenfreundlichen und blühenden Stadtbezirk Münster!

Hier liegen die Samentütchen zum Mitnehmen aus (bitte jeweilige Öffnungszeiten beachten): 

Samentütchen von "Lass es blühen"

  • Stadtteilbüro Münster 
  • Bezirksrathaus Münster
  • Stadtteilbibliothek Münster
  • Bonus-Markt Münster
  • Apotheke Münster

 

Weitere geplante Aktionen und Veranstaltungsideen (Termine noch offen):

  • Seedbomb- oder Imker-Workshop
  • Rundgang mit lokalen Initiativen und dem Amt für Umweltschutz
  • Blumenwettbewerb
  • Tipps und Tricks zum Insektenschutz im Münsterblick

Gefördert wird das Projekt vom Verfügungsfonds Soziale Stadt Münster. 

Weitere Infos und Links

Jetzt Klimachen

Klimaschutzkampagne der Landeshauptstadt Stuttgart: Jetzt Klimachen!

Informationen zu verschiedenen Themen rund um Klimaschutz, Lifehacks, Klimakarte zur Übersicht der Projekte und ein Klimatypen-Test

(Grafik: Logo der Kampagne "Jetzt Klimachen!", Landeshauptstadt Stuttgart)

Steinhummel © Anja Eder 2020 aus dem Buch Wildbienenhelfer

Lass es blühen! - Aktion Landeshauptstadt Stuttgart

(Foto: Steinhummel, © Anja Eder 2020 aus dem Buch Wildbienenhelfer)

Frühlingsaktion der Stadtteilbibliothek

Vom 07.03.2022 bis 18.04.2022 führen Schaufenster und Medientisch der Stadtteilbibliothek Münster zum Frühlingsanfang in die Literatur über Wiese & Garten ein, begleitet von einer Auswahl an unterhaltsamen Geschichten für jedes Alter. Das Aktionstütchen "Frühlingsbingo" macht anlässlich des Tages des Unkrauts am 28.03.2022 unter anderem auf diese wenig beachteten Pflanzen aufmerksam.

(Grafik: Stadtbibliothek Stuttgart)

 

ProStuttgart eV Logo

Werden Sie Baumpate in Ihrer Nachbarschaft über ProStuttgart eV!

Worldbeeday-Logo

Am 20. Mai ist Weltbienentag! Mehr zu dem Aktionstag und Infos rund um die Bienen und ihre Bedeutung: 

https://www.weltbienentag.de/

https://www.un.org/en/observances/bee-day

 

Logo Bunte Wiese Stuttgart

Tipps zum Bau eines Insektenhotels und weitere interessante Informationen von der Initiative "Bunte Wiese Stuttgart" auf https://www.buntewiese-stuttgart.de/infomaterial.html